Comic 1 - "Nichts Aufregendes..."


Zum Inhalt:

Das ist der erste Laborcomic.

Er handelt davon, wie Sergeant Peti und ich auf "Zuckertour" gehen und mir ein Patient entwischen will.

 

Oft hatten wir liebe Patienten, irgendwann kennt man die "Stammkundschaft" (^.~), manchmal nicht ganz so liebe und dann hatten wir ab und zu auch verwirrte dabei.

Das konnte schon echt lustig sein, wie das eben so ist, wenn man mit Menschen arbeitet.

 

Aber oft kam ich mir auch vor wie Bill Murray in dem Film "Täglich grüßt das Murmeltier".

Klar ist man für den Patienten nur "einmal" da. Wir gehen aber in zehn bis 20 oder sogar mehr Zimmer. Und in ungefähr jedem zweiten Raum wird man mit dem selben Spruch Willkommen geheißen. Glaubt mir, wenn ich sage:

Irgendwann kann man das einfach nicht mehr hören. ^^°

Zum Bild:

Dieser Comic ist im Original auch auf einem DIN A3 - Bogen gemalt.

Ich musste ihn erst kopieren, um ihn einscannen zu können.

Dabei haben die Buntstiftfarben etwas gelitten. ^^°


Bitte entschuldigt also die Bildqualität. Ich bin noch dabei zu lernen, wie ich richtig mit dem Bildbearbeitungspragramm umgehe.

In dem Zuge überlege ich sogar die ersten Comics vielleicht im neuen Format nochmal zu zeichnen. Ihr werdet es erfahren. ^^

Fazit:

Was haltet ihr von diesem Comic? Ist das Thema zu sehr an Fachwissen gebunden oder kann man auch als "Nicht-MTA" darüber lachen? ^^°

Ich bin gespannt auf eure Meinung! Ab damit in die Kommentare. ^^

 

Lieben Gruß

 

eure Mie

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bubbles (Sonntag, 10 Mai 2015 09:08)

    Huhu liebe Mie ^^
    Also ich finde die Comics klasse ^^ ich versteh den Humor dahinter sehr gut, allerdings bin ich ja auch MTLA und kenne diese Alltagsgeschichten nur zu gut ^^"
    Ich denke aber, auch wenn man nicht vom Fach ist wie wir, dass man die kurzen Storys trotzdem witzig finden kann. Comics sind ja meist auch selbst erklärend ^^"
    Freue mich schon auf die nächsten Bilder *-*
    *fühl dich gedrückt*