Silberblute in Disneyland Paris!

Da sind wir wieder!

Diesmal nicht weit entfernt von der schönen Stadt Paris, aber trotzdem wie in einer anderen Welt!

 

Und was wir dort alles gesehen haben oder auch wen und was wir dort getrieben haben 3 Tage lang, das erfahrt ihr hier! 

Wie ihr unschwer erkennen könnt, waren Jei und ich gut ausgerüstet.

Mit neuen Öhrchen, damit wir besser hören können und natürlich viel Zeit, damit wir auch alles genau ansehen können.

 

Wir waren auch zu einer ganz besonderen Jahreszeit dort. Denn im Disneyland gibt es immer eine herrliche Dekoration, je nach Zeit und Events.

Welche wir hatten, zeigen wir euch gleich auf einigen Bildern.

 

Ach Jei, unsere Leser können es doch auch einfach an deinen Öhrchen erraten.

Richtig! Es war Halloween!

Und das wunderbare daran war, dass man nicht nur die üblichen Disney-Helden und Heldinnen trifft sondern auch besondere Charaktere, die sich nur zu dieser Zeit hinaus wagen und sich unter das Volk mischen.

Wir kuschelten also mit Geisterkätzchen und Kürbisdamen. Überall gruselig hübsch dekoriert und wir mittendrin!

Man beachte, diesen strahlend blauen Himmel und das im Oktober!

Was hatten wir doch für ein Glück. 

 

Doch wir waren nicht nur dort, um alles anzusehen. Sondern auch zum Mitmachen.

Also liefen wir tapfer los und erkundeten beide Parks. Jeden Tag einen versteht sich. Sonst schafft man gar nicht alles.

Wir schauten uns eine Stunt-Show an, bei der wir hautnahe Verfolgungsjagden miterleben durften. Dann fuhren wir noch mit einer kleinen Bahn durch den Park und sahen dabei Original-Requisiten aus vielen Filmen und wurden Zeugen einer Explosion am Wasserfall! 

Uns ist natürlich nichts passiert! Nur ein wenig nass sind wir geworden.

 

Im Theater waren wir auch noch! Dort sahen wir wie Donald Duck ins Archiv gelaufen ist, obwohl es ihm verboten war und viele Filmhelden getroffen hat, die ihre bekanntesten Lieder zum Besten gaben!

Wir waren auf fliegenden Teppichen unterwegs (natürlich nur unter Aufsicht vom Dschinni höchstpersönlich) und lernten dank einer kleiner kochenden Ratte, die französische Küche kennen.

 

Im Weltall waren wir auch! Ein kleiner Droide begleitete uns, doch wir wurden auf die falsche Bahn geleitet und unser Shuttle hatte eine turbulente Fahrt.

Und direkt vom Weltall aus, ging es auch schon in den Ost-Australischen-Strom, um den kleinen Clownfisch Nemo auf seinen Reisen zu besuchen.

 

Wenn ihr glaubt, das war schon alles, habt ihr euch getäuscht! 

Denn zu allem Überfluss (als wenn wir nicht genug Trubel hatten) sind wir auch noch den lieben langen Tag Achterbahn gefahren, haben uns in Geisterhäusern herumgetrieben und waren den Piraten auf der Spur.

Zur Entspannung begaben wir uns öfter mal nach London. Oder besser gesagt, zu einem Flug über London mit Peter Pan, auf dem Weg ins Nimmerland.

 

Neben diesen ganzen Unternehmungen haben wir auch noch etwas getan, was wohl typisch Frau ist.

 

Shoppen! Geld ausgeben! Für soooo viele Sachen! Spieluhren! Kissen! Öhrchen! Stifte! Tassen! Kleidung! Keksdosen!

 

Ihr seht wir hatten viel zu tun! 

Aber ab und an gönnt man sich auch genüssliche Pausen an schönen Orten, wie Piratengrotten oder direkt am Schloss.

Oder bei Paraden! Zum Beispiel, bei der Herbstparade oder der täglichen großen Disney-Parade.

Du, Jei, ich glaube es wird Zeit den Leuten ein paar Eindrücke zu geben, oder?

 

Genug Geschwafel!

Klickt euch durch unsere Galerie mit den Impressionen von den Tagen, wen wir getroffen haben, bei Paraden gesehen oder einfach nur von den Orten, die wir gefunden haben!

 

 

Ihr habt doch nicht geglaubt das es hier schon aufhört?

Keine Sorgen, ein paar Impressionen haben wir noch. Immerhin habe ich eine neue Nähmaschine gefunden!

Zum Glück kann Mie damit umgehen!
Zum Glück kann Mie damit umgehen!

Und weil Mie ein echter Profi an der Nähmaschine ist,

hat sie mir auch prompt ein neues Kleid genäht.

 

Leider war es etwas unpraktisch, deshalb musste ich es leider dort lassen, denn zum Achterbahn fahren, war es ein wenig zu schick.

Trotz allem sah es gut aus, vor allem der Hut!

 

Apropro Hut, wir haben noch einen anderen Hut ergattert, aber auch den durften wir leider nicht behalten, denn der wurde später wieder in der Parade gebraucht.

 

Stimmt aber bevor wir den fanden, haben wir uns erst einmal im Irrgarten von "Alice im Wunderland" verlaufen.

Diese fiese Grinsekatze hat uns doch tatsächlich immer in die falsche Richtung geschickt.

 

Aber am Ende sind wir doch noch der Herzkönigin entwischt und durften "Nicht-Geburtstag" feiern.

Au ja, das war ein Spaß.

 

Also wie ihr unschwer erkennen könnt, lohnt sich eine Reise ins Disneyland.

Nicht nur für Disney-Fans.

 

Wer gerne Achterbahn fährt, sollte sich das einmal ansehen. Und auch wer Paraden mag, verschiedene Welten, egal ob Weltraum, Western oder Action. Es ist für jeden etwas dabei.

 

Man kann dort Lachen, Weinen (wenn man so nah am Wasser gebaut ist wie ich), und die Seele baumeln lassen.

 

 

Man kann sich vor bösen Feen ängstigen, schöne Buntglasfenster bewundern oder sich über den Fund einer nigelnagelneuen Wunderlampe freuen.

 

Wir hoffen das euch unser Reisebericht gefallen hat. 

Denn uns wird dieser Besuch im Disneyland Resort Paris immer im Gedächtnis bleiben!

 

Habt ihr auch solche schönen Momente in euren Urlauben erlebt?

Wo wart ihr schon überall und habt ihr ein Ziel, wo ihr unbedingt einmal hin möchtet?

 

Verratet es uns in den Kommentaren!

 

Zum Schluss ein Danke, dass ihr bis zum Ende durchgehalten habt beim Lesen!

Bis zum nächstem Mal

 

Eure

Mie und Jei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0